Email: Info@Dialogue58.org • Site: www.DIALOGUE58.org

5, Rue du Général Auger F-58400 La Charité-sur-Loire Tél: +33-(0)3 86 70 29 63 • Fax: +33-(0)8 26 35 97 67

Email: Info@Dialogue58.org • Site: www.DIALOGUE58.org


jeudi 18 novembre 2010

SMS von Rollstuhlpilger Reiner Maier aus Eppelheim

Für den vorherigen Zeitraum siehe auch die von uns für ihn angelegten Facebook-Seiten: Reiner Maier sowie REINER, Jakobswegpilger im Rollstuhl aus Eppelheim
Nachfolgend SMS vom 13.09.-12.11.2010 (Texte: Reiner MAIER • Redaktion & Aufbereitung: Henry C. REESE@Dialogue58.org)

Mo. 13.09.2010 17:44

Bei der zweiten Medizinischen Stelle habe ich auch keine Medikamente bekommen, sondern wurde ans Krankenhaus verwiesen. Auf jeden fall habe ich mitlerweile ein USB Kabel für das E- Handy. Vom Krankenh. mit einem teil der Rezepte mit Begleitung ins nächste Medizinische Zentrum rest Rezepte. Von der Apotheke bekomme ich heute abend die restlichen gebracht, leider habe ich aber noch keine Unterkunft für die Nacht. So spät komme ich auch nicht ins Kloster.

Mo. 13.09. 2010 18:28
Die Batterien sind noch nicht eingetroffen & für die Medikamente habe ich über 200,- € bezahlen müssen. Bekomme ich heute Abend die restlichen gebracht, leider habe ich aber noch keine Unterkunft für die Nacht. So spät komme ich auch nicht ins Kloster.

Mo. 13.09. 2010 20:51
Man hat ein Erbamen mit mir & lässt mich doch noch eine Nacht hier schlafen. Wenn die Batterien morgen nicht ankommen versuche ich mittags in dem Kloster am Pilgerweg  unterzukommen. Auserdem suche ich einen Internetanschluß der günstiger ist.

Mi. 15.09.2010 09 :52
Batterien sind angekommen, musste sie selbst beim Spediteur abholen.

Mi. 15.09.2010 13:16
Um Medikamente zu bekommen bin ich am So. & Mo. 20 Km durch Burgos gefahren. Heute bin ich noch 18 Km bis Tardajos gefahren, da ich nicht wusste wie voll die Batterien sind & die kleinen auch nicht vollgeladen waren. Die nächsten Tage kommen noch einige Steigungen auf mich zu, mehrere große am Tg.

Fr. 17.09. 2010 15:00
16.09.10 Heute Morgen vor der Abfahrt hat mir ein Pilger aus Aschaffenburg der von Burgos bis Leon dieses Jahr geht spontan 100 € gegeben. Um 8.00 Uhr bin ich losgefahren, erst über N 120 dann ab Citores del Paramo wieder Nebenstr. bis Hontanas um ca.: 15.30 Uhr waren es 33,4 Km. Unterwegs ist das eine R

17.09.2010 Heute Morgen ist mir beim Bike anspannen am Gelenk auf der anderen Seite die Stelle gebrochen. Da ich den 2 Satz Akkus in dem defekten Nachläufer auf dem Gepäckträger hatte, war er wohl zu schwer. Für einen neuen Nachläufer muss ich nach Burgos. Hoffentlich hält die Notverschraubung bis Leon. Eine Pilgerin die 1 Monat Stopp eingelegt hat gab mir 100 € für das Taxi, da keine Busverbindung besteht.

Sa. 18.09.2010 10:12
Werde heute nach Sahagun mit Pilgertransport gebracht um das Bike schweißen zu lassen.

Sa. 18.09.2010 15:00
Das Bike ist mittlerweile fertig so kann ich morgen weiter. Alle sehr freundlich hier und hilfsbereit in Sahagun. Kann mir jetzt Zeit lassen bis Leon.

Sa. 18.09.2010 17:49
Hallo Henry ich brauche ganz dringend die Postleitzahl von Leon !!!

So. 19.09.2010 18:07
Habe letzte Nacht so gut wie nicht geschlafen, war die meiste Zeit auf dem WC. Bin deswegen noch einen Tag geblieben, konnte wenigstens über tag 4 Stunden schlafen. Der Transport hierher mit allem Gepäck, Rollst. & Bike hat 100€ und das schweißen 25€ gekostet. Habe 6 Imodium & 3 Magentabl. verbraucht. Habe versucht Fotos von der Kamera ins Facebook zu stellen, geht hier nicht da Format zu groß. Nur welche kleiner 5MB haben aber mehr.

Mo. 20.09.2010 15:28
Durch die Panne mit dem Bruch & dem Nottransport nach Sahagun habe ich jede menge Zeit. Deswegen bin ich nur 10 Km bis Calzada del Coto gefahren.


Di. 21.09.2010 10:33
Werde heute in El Burgo Ranero sein. Schwere Erkältung, leichte Bronchitis. In Bercianos del Real Camino keine Apotheke & Bank bzw Geldautomat.

Di. 21.09. 2010 15:29
Hoffe das es mir morgen mit den Antibiotika besser geht. Heute nur 16 Km gefahren.

Mi. 22.09.2010 08:15
Mir geht es um einiges besser als gestern abend, aber noch schlechter als gestern morgen. Wäre heute nicht so weit gekommen wie gestern, man lässt mich n
och 1 Nacht hier bis die Antibiotika richtig wirken & es mir besser geht. ( El Burgo Ranero ) Heute Nacht schlecht geschlafen,immer wieder wach geworden.

Do. 23.09.2010 11:00
Heute geht es mir um einiges besser, bin bis Reliegos gefahren. Durch eigenes verschulden 21 Km, keine 13 da Handy vergessen & wieder einige Km zurück musste.

Do. 23.09.2010 14:54
Es lassen sich noch nicht mal VGA Bilder von hier aus hochladen. Im 3 MB Format gehen wenigstens 1115 Bilder auf die Speicherkarte. Herzlichen Dank an alle die mich Finanziell unterstützen und unterstützt haben. Denn so wie es aussieht kann ich es weiter gebrauchen um das Ziel zu erreichen ohne auf der St raße zu schlafen. Auch am PC lässt sich die Alternativstrecke ab Leon nicht erkennen. Oder ich brauche eine genaue Straßenkarte zusätzlich.

Fr. 24.09.2010 14:13
Bin nur 8,7 Km bis & in Mansilla de las Mulas gefahren. War im Centro de Salud beim Arzt, habe 2 verschiedene Antibiotika verschrieben bekommen. Da ich bis Leon mind. Dienstag Zeit habe kann ich an jeder Station übernachten, brauche mich nicht überanstrengen. Da jede Anstrengung Hustenanfälle & Schwindelanfälle verursacht. Versuche eine Straßenkarte zu bekommen um Alternativstr. ab Leon zu finden, habe vorher sowieso noch 3 große & 1 kleine Steigung.

Fr. 24.09.2010 15:11
Seit ein paar Tagen lassen sich noch nicht einmal im Handy Bilder auf das Facebook hochladen. Vieleicht nach der nächsten Software Aktualisierung.

Sa. 25.09.2010 10:14
Ich bin auch noch in Leon, soll mich auskurieren. Passt mir sehr gut da ich bis mindestens Dienstag Zeit habe.

Sa. 25.09.2010 11:13
Kann mich auskurieren bis ich mich stark genug fühle um weiterzufahren. Bin letzte Nacht umgekippt, habe Krücke fallen lassen um mich abzustützen

Mo. 27.09.2010 08:33
Hallo Henry! Die Bronchitis ist sehr hartnäckig, werde in Leon ins Krankenhaus müssen. Trotz Antibiotika nur minimale Besserung.

Mo. 27.09.2010 12:22
Bin in Leon im Krankenhaus. Bronchitis doch härter als gedacht.

Mo. 27.09.2010 19:17
Musste Handy abschalten. Nach mehreren Infusionen darf ich wieder nach Mansilla.

Di. 28.09.2010 09:30
Las Carbajalas Plaza de Santa Maria del Camino, " Ersatzteile ". War alles in Mansilla, da noch schwach kann ich nicht sagen ob ich es bis Leon schaffe.

Di. 28.09. 2010 16:45
Bin heute Morgen ca.:8.30 Uhr losgefahren, es war anstrengend und schmerzhaft. Bis Leon bin ich dann doch 20,5 Km gefahren.

Mi. 29.09.2010 09:10
Wenigstens die Ersatzteile für das Bike sind diesmal pünktlich eingetroffen. Habe die Reparatur fast fertig. Obwohl die Sonne scheint ist es sehr kalt. Habe kaum noch Geld zur verfügung. Auf die VISA Karte bekomme ich schon keines mehr. Alleine die Maestro gibt noch ein paar € her.

Mi. 29.09.2010 19:47
Habe heute Morgen sogar das Frühstück ans Bett gebr. bekommen. Ab 9.00 Uhr Ersatzteile eingebaut. Mittags wollte ich mir im Hof eine Suppe auf dem Gaskocher machen, als man das sah, hat man mich aufgehalten und ein komplettes Mittagessen gebracht. Hatte mühe alles zu essen. Den Früchtekuchen erst später
Rad vom Nachläufer abgebrochen so das ich ihn ohne Gestell auf dem Gepäckträger festzurren musste. 4 Steigungen bis 9% eine 4 Km lang, & mehrere kleine.

Do. 30.09.2010 12:13
Mit Geldkarte (Maestro) hatte ich nochmal 50,- € bekommen wovon morgen auch nur 20,- -€ übrig sind.

Do. 30.09.2010 20:13
Danke Ihr, das hilft mir mindestens 1 Woche weiter. Wurde hier im Kloster gut mit Essen versorgt. Will aber unbedingt weiter. Gehe deshalb jetzt Schlafen

Fr. 01.10. 2010 10:17
Hallo Henry : wie wäre es wenn wir Promienente Persönlichkeiten, Politiker, und Parteigruppen im Facebook direkt um Finanzielle Unterstützung ansprechen ?.

Fr. 01.10.2010 17:05
Bin heute kurz nach 8.00 losgef. hatte ziemlich Probleme unterwegs Teils mit Schmerzen in der Brust nachdem die N120 zur Autobahn wurde führte die Strecke noch eine weile über eine Nebenstraße, anschliesend begann eine furchtbare Schotterstrecke zum großen Teil vom Regen ausgewaschen und mit 2 Steigungen bei denen das Vorderrad durchdrehte und ich rückwärtsgerutscht. Nach 15min kam jemand der mir half, um 15.00 Uhr war ich mit 24 Km Villadangos del Paramo

Sa. 02.10.2010 10:49
Da die Strecke gestern sehr anstrengend + schmerzhaft in der Brust war + heute morgen wieder einen starken Hustenanfall hatte bin ich  nur 12,5 Km bis Hospital de Orbigo gefahren. Die Schmerzen halten leider an, deshalb ruhe ich mich heute noch etwas aus.

So. 03.10.2010 14:05
Bin heute da es durch Bewölkung und Regen sowie Sturm lange duster war erst um 9.00 Uhr losgefahren. Hatte mit 7 Steigungen und einer schwierigen Brücke
über eine Bahn, die immer im rechten Winkel abgebogen ist, hoch + runter, sowie sehr steil war zu kämpfen. Von den 7 Steigungen waren 3 in Astorga so ste
il das ich auf Regennasser Straße ins rückwärtsrutschen kam und Hilfe brauchte. Bis zur Unterkunft San Javier waren es dann 18 Km.

Mo. 4.10.2010 15:49
Bin heute nur 11Km bis Santa Catalina de Somoza gefahren. Hatte lange große Steigungen, versuche morgen in einem Kloster unterzukommen um den zweiten Satz Batterien aufzuladen sowie die Scheibenbremse + Schaltung nachjustieren + neue Backenbremsen einbauen für kommende Steigungen + Gefälle. Soll die alte Nationalstr. nehmen um die schlimmsten Steigungen zu umfahren. Das bedeutet mehr Km +10. 2 Nächte im freien übernachten.

Di. 5.10.2010 12:04
Bald werde ich im Dunkeln losfahren müssen, da es immer später hell wird. Heute war eine schwierige Strecke mit vielen kleineren und 3 größeren(steilen)
Steigungen. Die letzte in Rabanal del Camino durch den ganzen Ort bis zum Refugio Gaucelmo (Benedictinerkoster), bis dahin waren es 12Km bleibe hier.

Mi. 6.10.2010 13:39
Heute konnte ich nur 6 Km fahren, da von Rabanal del Camino bis Foncebadon eine einzige Steigung war, mal steiler, mal weniger steil. Nach 5 Km musste ich sogar die kleinen Batterien anhängen, da die großen fast ganz leer waren. Nach einer Kurbelumdr. hat die gelbe Kontrolle hell aufgeleuchtet. Immer nur eine 1/3 Umdrehung zu machen war das Risiko zu groß das die rote Kontrolle angeht, denn dann gehen die Batterien schnell kaputt. Einfach zu teuer dafür.

Fr. 08.10.2010 08:35
7.09.10 Heute fing der Tag gleich mit einer schweren Steigung richtung Cruz de Ferro an. Teilweise war die Strecke nicht ganz so steil, das ich den Hilfsmotor ausschalten konnte. Für diese Strecke von 2,4 Km habe ich 2 Std. gebraucht, es war schon ein ergreifendes/r Gefühl und Anblick als ich auf dem Steinhügel stand. Eine halbe Stunde habe ich vor + auf dem Hügel (Cruz) Betend + in Gedanken verbracht. Danach gab es noch eine Steigung die es in sich hatte, obwohl ich auf der niedrigsten Stufe und langsam fuhr hatte die gelbe Kontrolle aufgeleuchtet. Vor El Acebo steil Bergab, zusätzlich Rollstuhlbremse bis El Acebo gebraucht. Das waren dann 12Km. Morgen habe ich laut Karte nur 1 Steigung bis Ponferrada. Konntd nur 7,5 Std. die Batterien laden.

Fr. 08.10.2010 16:45
Die Strecke heute von El Acebo nach Ponferrada war bedeutend einfacher. Die Abfahrten waren nicht so steil + nur 1 Steigung von ca. : 3 Km, bis zur einzigsten Herberge(San Nicolas de Flüe, Parroquial) waren es 17,7Km. Ab morgen fahre ich die alte Nationalstraße nach Villafranca del Bierzo. Dieser Str. werde ich auch weiter folgen um den Cebreiro + die ganzen Steig. zu umfahren. Nach Villafranca mache ich 2 stops kurz nacheinander für alle Batter. zu laden

So. 09.10. 2010 19:25
Bei dem Start heute von Ponferrada hat es stark geregnet so wie den ganzen Tag überwiegend. Da ich den Cebreiro nicht packe hat man mich den Winterweg geschickt, aber den Fußweg. Nach 3Km ging er aber in einen Waldweg über, also musste ich wieder zurück. Danach bin ich durch die Stadt in die Richtung des ersten Ortes gefahren der auf der Karte war die man mir mitgab. Die Pilgerherbergen die eingezeichnet sind und es geben soll gibt es nicht. Um18.00 Uhr habe ich in  Carucedo wie auch unterwegs nach einer günstigen Unterkunft gesucht aber nada ! . So bin ich 34,8Km gefahren und musste in doch ins Hotel.

Mo. 11.10. 2010 09:46
10.10.2010 Da es auf dem Winterweg zur Zeit keine Herbergen gibt bin ich 25Km nach Villafranca del Bierzo gefahren. Gleich auf dem ersten Abschnitt hatte
ich eine 18%tige Steigung von über 1Km länge. Meine rechte Schulter schmerzt so stark das ich 2 Tage bleiben + dabei alle Batterien laden kann. Hallo Henry: die Bronchitis ist zwar am abklingen, aber die Oberin hat mich heute noch nicht fahren lassen. Bekomme hier mein Frühstück ans Bett und ein kommplettes Mittagessen aus der Klosterküche. Finanziell sieht es sehr schlecht aus, auf die VISA Karte bekomme ich kein Geld mehr. Einzig auf die Postbank

Di. 12.10. 2010 15:38
Bin heute spät aus der Stadt gestartet(9.15 Uhr) da ich noch 1 Kaffe getrunken & 1 kleines Brot gekauft habe. Bis in Ruitelan bin ich genau 20Km gefahren. Fahre die N6 weiter bis in BECERREA, dann Richt. SARRIA. Dort treffe ich wieder auf den offiz. Jakobsw. Wieviel Km Umweg es sind kann ich nicht sagen.

Do. 14.10. 2010 15:05
Habe mich noch einen halben Km weiter gequält und mir dabei am rechten Arm die Sehnen gezerrt so das ich nicht weiter konnte. Ein Mexikaner mit einem Pick-up hat mich dann nach Cebreiro gebracht. Heute bin ich nur 6,5Km mit den gezerrten Sehnen im re. Arm bis nach Hospital gekommen.

Fr. 15.10. 2010 15:42
Von Hospital aus ging es erst 3Km bergauf 1335m hoch, dort habe ich neue Bremsbeläge montiert. Dann steil bergab bis Triacastela an der Herberge waren es 17,8Km.

Sa . 16.10.2010
Bin heute 10,7Km bis Samos gefahren, hatte 4 Steigungen davon 1 mit 7% + 1Gefälle von 7% Der re. Arm + die Schulter schmerzen wieder. Ab SARRI

Mo. 18.10.2010 12:03
Hatte heute den ersten Besuch in Spanien von einer/m Journalistin/en. Habe erst morgen 9.27 Uhr einen Termin beim Arzt, kann Portomarin abschreiben 26Km.
Konnte nicht Senden kein Geld. 30€ erbettelt in Samos. Jetzt in Sarria muss zum Arzt brauche Medikamente. Hierher böse Steigungen, 15,2 Km. Morgen  Portomarin.
gebeten noch 1 Tag zu bleiben. So kann ich die Sonntagsmesse besuchen,
er kostenlosen Klosterführung gekommen. Es ist das älteste Klorter Westeuropas, in der Herberge + im Kloster herrliche Wand + Deckengemälde. Man hat mich…

…A muss ich Betteln. Bin in der Klosterherberge, ist zwar klein nur 1 Schlafraum + 1 Sanitärraum dafür aber auf Donativobasis. Bin sogar in den Genuss ein

Di. 19.10.2010 11:51
Als ich heute im Centro de Salud wegen Medikam. war, kam eine Schwester mit dem Telefon zu mir + sagte der Anruf sei für mich. Am Telefon war das E- Fern
sehn, Sie wollen morgen früh einen Bericht über mich machen. Deswegen muss ich noch 1 Nacht in SARRIA bleiben. Habe um Spende gebeten da € knapp sind.

Mi. 20.10.2010 08:58
Wenn der Fernsehsender endlich da war habe ich eine sehr schwere Strecke bis Portomarin vor mir. 1 Steigung sogar mit 10% + einige mit 5% + mehrere mit 3%, 26Km

Mi. 20.10.2010 10:05
Wie man sie im Moment erreichen kann weis ich nicht ! Wollten sich heute morgen bei mir Tel. melden ?. Mache ich aber wenn sie endlich da sind.

Mi. 20.10.2010 18:13
Hallo Henry, der E- TV Sender nennt sich TV GALICIA Tel.: E-982280244. Bin erst nach 14 Uhr in SARRIA losgekommen, kurz danach in einer Baustelle in eine
m Schlagloch mit dem Bike + Rollstuhl gestürzt. Die linke Hand + den Kopf aufgeschlagen, hat heftig geblutet. Sofort sind mehrere Passanten beigesprungen,

Do. 21.10.2010 16:20
Hallo Henry, der E- TV Sender nennt sich TV GALICIA Tel.: E-982280244. Bin erst nach 14 Uhr in SARRIA losgekommen, kurz danach in einer Baustelle in eine
m Schlagloch mit dem Bike + Rollstuhl gestürzt. Die linke Hand + den Kopf aufgeschlagen, hat heftig geblutet. Sofort sind mehrere Pasanten beigesprungen,
haben geholfen + Verbandsmaterial aus der Aphoteke geh. + mich verbunden. Wollten sogar Sanka holen. Bin dann nur 7Km bis Barbadelo gefahren, Bergauf.

Do. 21.10.2010 20:55
Habe teilweise immer noch Kopfschmerzen + schwindelanfälle, aber nicht mehr so schlimm wie gestern. Einmal verfahren weil die Karte etwas anderes zeigte als tatsächlich war. Bei der 5ten Steigung sind mittendrin die Batterien leer geworden, habe mich fast 1Km weitergequält als hinter mir die GUIDARDA ZIVIL anhielt, haben mich das letzte Stück geschoben bis mehr Patz war. Haben dann neben mir gehalten + sich mit mir unterhalten, waren sehr freundlich. Bin dann die letzten 2 Steigungen + ca. : 10Km mit einem größeren Taxi nach Portomarin gebracht worden, so bin ich an diesem Tag nur 16Km gefahren.

Fr. 22.10.2010 14:42
Letzte Nacht heftige Kopfschmerzen + Schwindelanfälle bekommen, so das man mich morgens nach Lugo ins Hospital brachte. Kann zwar nach Portomarin, soll a
ber 5 Ruhetage (Medikamente) einhalten. Halte aber höchstens 2 ein, damit ich den Papstbesuch in Santiago erleben kann. Auch möchte ich die Stadt ansehen
+ eine Sonntagsmesse besuchen. Werde auch versuchen eine Papstaudienz zu bekommen. Melde mich wenn ich weitergefahren bin.

So. 24.10.2010 15:36
Bin heute schon von Portomarin losgefahren, habe mich besser gefühlt als gestern Abend. Es waren mehr Steigungen als auf der Karte eingetragen sind, sogar 3 besonders schwere. Bei der 3ten musste ich die Batterien wechseln. Da ich nur 1 1/2 Ruhetage anstatt 5 eingehalten habe war es doch verfrüht denn mir
13.10.10 Von Ruitelan die N6 weiter war eine einzige Steigung zwischen 6 + 13%, nach 6,5Km waren die Batterien mitten an der schlimmsten Steigung leer. H
wurde unterwegs oft schwindelig + musste mich 2 mal übergeben. Deswegen bin ich nur 7,7Km bis GONZAR gefahren. Mal sehen wie es mir morgen geht.

Di. 26.10.2010 18:01
Nach dem Tg. Pause in GONZAR an dem ich die meiste Zeit gelegen habe geht es mir bedeutend besser. So bin ich heute bis nach Palas de Rei gekommen. In Brea hat mir ein Deutsches Ehepaar den Rest der letzten grosen Steigung hochgeholfen und die Batterien gewechselt. Obwohl sie nicht voll waren bin ich 18,3Km mit den schweren Steigungen in Palas de Rei zurechtgekommen. Es war ein anstrengender Tag obwohl es mir schon nicht mehr so oft schwindlig wurde.

Mi. 27.10.2010 11:00
Gestern Abend + übernacht hat mich voll die Grippe, Nasennebenhöhlen- Stirnhöhlen + Mittelohrvereiterung erwischt War beim Arzt nach, die Medikamente habe ich diesmal auf ein richtiges Rezept bekommen und doch für 3 Medik. 11€ bezahlen müssen. In SARRIA habe ich für 3 Medik. auf Privatrez. über 30€ bez.

Do. 28.10.2010 13:59
Bin mit der schweren Grippe heute 16,6Km bis nach Melide weitergefahren. Da ich die Grippemedikamente bezahlt habe kann ich die dringend benötigten Herz- + Blasenmedikamente sowie die Windeln nicht mehr kaufen. Da ich noch mindestens 11 Tg. in Spanien bin wird es eine schwere Zeit werden.

Fr. 29.10.2010 10:55
Die Strecke gestern mit der schweren Grippe war doch anstrengender als ich dachte Habe diese Nacht kaum geschl. ständig Hustenanfälle + Atemnot Kann hier noch bleiben bis es mir besser geht. Die Übernacht. kostet auch nur halb so viel wie in Palas de Rei (nur 5€) Den Fehler zu früh weiter mache ich nicht

So. 31.10.2010 10:36
Danke ! Gesundheit kann ich gebrauchen, habe gestern im Centro de Saud in Melide Herzmedikamente auf Freirezept bekommen. Die Grippe hat sich über Bronchitis zur leichten Lungenentzündung entwickelt. Bin heute trotzdem weiter, habe jetzt erst über 5Km gefahren. Mit dem Pfarrer ist wirklich eine sauerei.

Mo. 01.11.2010 07:26
Bin am So. mit Schmerzen in der Brust + Krämpfe in der rechten Hand + Batteriewechsel im Regen 16,6Km bis ARZUA gefahren. Da ich erst ab 4.11.10 in SANTIAGO eine Unterkunft habe, die für mich nicht zu bezahlen ist, bleibe ich bei diesem Regenwetter 1Tg. in ARZUA + versuche mich zu erholen + Wäsche zu  waschen. Habe 3Tg. Zeit für ca.: 40Km, fahre auf dem Weg nach SANTIAGO am Flughafen vorb. um einen günstigen Flug zu bekommen. Auch wenn 1-2 Wo. warten muss

Di. 02.11.2010 17:30
Obwohl ich mich gesundheitlich noch nicht voll erholt habe bin ich 21,6Km weit gekommen. Die Strecke nach PEDROUZO war nicht so anstrengend wie die vorhergehende. Nach SANTIAGO morgen wird anstrengender da sie mehr größere Steigungen enthält + ich noch zum Flughafen fahre. Bin 1Tg. zu früh in SANTIAGO

Fr. 05.11.2010 07:21
Hallo Guten Morgen Henry & Ira ! Gerne würde ich nächste Woche ab Montag noch nach FISTERRA + MUXIA fahren, aber da die Bronchitis & Lungenentzündung nicht ausgeheilt ist fällt mir jede Anstrengung schwer + schmerzt in der Brust Auch würde ich 7 bis 8 Tg. brauchen bis zurück nach SANTIAGO Was rätst du mir ?

Sa. 06.11.2010 21:54
Hallo Henry ! war heute sehr früh an der Kathedrale um eventuell einen Platz für die Messe oder zumindest einen guten Sichtplatz auf den PAPPA zu bekommen. Die beiden Polizisten von der National Police, die Dienst hatten waren sehr zuvorkommend, gaben mir ein kleines Abzeichen+ haben mich ganz vor gelassen. Meinten sogar wenn sich was ergebe könnte ich die Messe im oberen Teil der Kathedrale mitfeiern. Um 11.30 hat mich ein Schnösel von Polizist vom Platz gejagt, meinte ich könnte ja auf den Großraumplatz gehen. Dieser war aber so voll das sich sogar die Fußgänger gegenseitig auf die Füße getreten haben.

Mo. 08.11.2010 13:26
Die Messe heute war so FANTASTICH das man sie gar nicht mit Worten beschreiben kann. Habe Fotos vom silbernen Weihrauchkessel wie er geschwenkt wurde. Al leine von SANTIAGO 37 ST. Morgen bringe ich das Bike & den Großteil des Gepäcks als FRACHT auf. Am Dienstag um 11.30 fährt dann mein Bus, ca.: 30 Std. Genaue Fahrstrecke bis Pilgerbüro & Unterkunft waren es 3140,5 Km. Bin in SANTIAGO noch etwa 40Km gefahren. RAINERIUM MAIER ! Wie kann ich von EPPELHEIM al le Daten im FACEBOOK ohne die blöden sogenannten Sicherheitsabfragen nach den PERSONEN abrufen ?

Mo. 08.11.2010 17:09
Am Sonntag war ich in der Messe als der silberne Weihrauchkessel geschwenkt wurde, danach durch die Heilige Pforte zum Jakobsgrab was sehr anstrengend & schwierig war Enge & steile Treppen habe sogar die Jakobsstatue umarmt Habe heute das Ticket für die Busfahrt bezahlt, das Bike & das Gepäck bis aufs Handgepäck aufgegeben Morgen um 10.30 Uhr muss ich am Busbahnhof sein Musste mir das Geld teilweise zusammenschnorren weil es auf die Kreditkarte nicht genug gab Würde jederzeit mit einem besseren Bike wieder losziehen, aber eine andere Strecke. Vielen Dank an alle die mir geholfen & mich Unterstützt haben !

Di. 09.11.2010 21:38
Habe unterwegs von Santiago nach Burgos vom Busfahrer Schwierigkeiten bekommen, da er beim Bike einladen nicht dabei war hat er nirgends Aufkleber angebr…

Fr. 12.11.2010 19:02
Habe unterwegs von Santiago nach Burgos vom Busfahrer schwierigkeiten bekommen, da er beim Bike einladen nicht dabei war hat er nirgends Aufkleber angebracht & wollte es mit ROLLSTUHL in Burgos stehen lassen. Hat es für 2 Fahrräder gehalten, dürfte nur mit seiner Gehnemigung mit. In Burgos mit neuem Bus ohne Probleme nach Karlsruhe mit genommen worden. Von EPPELHEIM schicke ich dir per E-MAIL ca. : 400 Bilder von der PILGERFAHRT. Grüße an dich & IRA. Dank
-----------------

NACHTRAG vom 17.11.2010:
Habe heute dieses erschreckende SMS von Reiner Maier / REINER, Jakobswegpilger im Rollstuhl aus Eppelheim bekommen.: "Hatte am Montag einen Verkehrsunfall. Ein VW/T4 hat mich an einer Ampel (ich grün, VW rot ) frontal am Bike erwicht & herumgeschleudert, umgeworfen so das ich auf der Seite gelandet bin. Hautabschürfungen, Prellungen am rechten Knie auf der Innenseite, linker Fuß auch noch dazu abgeknickt, linke Hüfte, linker Brustkorb & Halswirbelsäule mit Kopf. Zum Glück nichts gebrochen aber alles geschwollen, Rolli & Bike total kaputt. Reiner"... Zum Glück ist SO ein schlimmer Unfall nicht auf dem Jakobsweg passiert...